Österreichischer Tourismus-Forschungspreis |

Österreichischer Tourismus-Forschungspreis

Die Österreichische Gesellschaft für Angewandte Forschung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft (ÖGAF) und die FHWien – Institut für Tourismus-Management schreiben jährlich den Österreichischen Tourismus-Forschungspreis aus. Prämiert werden die besten touristischen Abschlussarbeiten in den drei Kategorien "Städte & Destinationen", "Nachhaltigkeit" und "Tourismuswirtschaft".
Der Bewerb wird in zwei Phasen abgewickelt, wobei alle Kandidaten aus der Vorauswahl (Wettbewerbsstufe 1) zur Abschlussveranstaltung zugelassen werden.
Wettbewerbsstufe 1
Die Einreichung für den Tourissimus ist ausschließlich über tertiäre Ausbildungsinstitutionen mit touristischem Fokus möglich, welche somit die Vorauswahl über die Finalistinnen treffen. Jede Institution darf max. 2 Abschlussarbeiten der Lehrgänge sowie 2 Masterarbeiten entsenden.
Wettbewerbsstufe 2
Alle Finalistinnen und Finalisten stellten sich beim großen Finale am 14. April 2016 in der FH Joannum in Bad Gleichenberg in den drei Bereichen "Theorie und Methode", "Ergebnisse und Praxisrelevanz" und "Kategorien" einer Fachjury. Die Preisträger finden Sie hier.

Ziele des Tourissimus

  • Anregung und Unterstützung des Wissenstransfers zwischen Unternehmen und den Ausbildungsinstitutionen
  • Auszeichnung hervorragender Leistungen von Studierenden (Tourissimus) sowie SchülerInnen/Betrieben/ForscherInnen (TUI Nachhaltigkeitspreis)
  • Präsentation der Kompetenzen der Ausbildungsinstitutionen
  • Präsentation der besten AbsolventInnen/Studierenden (high potentials) für künftige ArbeitgeberInnen

Der Preis wird gestiftet vom Wien-Tourismus, der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank sowie der TUI Austria.

Organisation:
Österreichische Gesellschaft für Angewandte Forschung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft (ÖGAF)
Mira Oberkofler, BSc Bakk.phil. MA - Generalsekretärin
Welthandelsplatz 1 | Gebäude D2, 1020 Wien
Tel. 01/313 36-4581
oegaf@wu.ac.at